Rauchgas

Rauchgas - Ventilatoren werden unterschieden in Ventilatoren zur Notfallbelüftung im Brandfall und als Brandgasventilatoren für den Abführung von Rauchgas im Dauerbetrieb.

Ventilatoren zu Notfallbelüftung müssen sehr hohe Abgastemperaturen von typisch 300°C über einen begrenzten Zeitraum von typisch 2 Stunden aushalten. Es wird nur von der einmaligen Verwendbarkeit des Ventilators beim Raucheinsatz ausgegangen. Ihnen wird im Brandfall vor allem eine hohe Fördermenge abverlangt. Je nach Auslegung ist keine gesonderte Kühlung des Ventilator-Motors notwendig. Unsere Rauchgasventilatoren können bei Standardbedingungen auch im Dauereinsatz z.B. für die Lüftung verwendet werden.

Hochtemperatur Axialventilatoren werden für den Transport von Rauchgasen im Dauerbetrieb bis typisch 200°C eingesetzt. Hier muss der Antriebsmotor in der Regel gesondert gekühlt werden. In höheren Temperaturbereichen ist dazu ein getrennter Luftstrom zur Motorkühlung vorzusehen.